Wirtschaftsplan

Wirtschaftsplan des Abwasserzweckverbandes Unstrut-Finne für das Wirtschaftsjahr 2016

Auf Grund der Bestimmungen des Gesetzes über die Kommunale Gemeinschaftsarbeit (GKG LSA) vom 09.10.1992 (GVBl.LSA S. 730), in der derzeit gültigen Fassung, des Kommunalabgabengesetzes vom 06.10.1997 (GVBl. LSA S. 878), in der derzeit gültigen Fassung, der Gemeindeordnung für das Land Sachsen-Anhalt (GO LSA) vom 05.10.1993 (GVBl. LSA S. 568), in der derzeit gültigen Fassung, des Gesetzes über kommunale Eigenbetriebe (Eigenbetriebsgesetz - EigBG) vom 24. März 1997, in der derzeit gültigen Fassung, setzt die Verbandsversammlung des AZV Unstrut-Finne in Ihrer Sitzung am 15.12.2015 den Wirtschaftsplan 2016 wie folgt fest:

§ 1

Der Wirtschaftsplan 2016 wird hiermit festgesetzt

a.) im Erfolgsplandie Erträge mit6.575.860 €
die Aufwendungen mit6.575.860 €
als Gewinn/Verlust0 €
 
b.) im Vermögensplandie Einnahmen mit6.092.531 €
die Ausgaben mit6.092.531 €

§ 2

Der Gesamtbetrag der Kredite, deren Aufnahme im Wirtschaftsjahr 2016 zur Finanzierung von Ausgaben im Vermögensplan erforderlich ist, wird auf

1.552.225 €

festgesetzt.

§ 3

Der Gesamtbetrag der Verpflichtungsermätigung im Vermögensplan wird auf

0 €

festgesetzt.

§ 4

Die Verbandsumlage wird nach § 17 der Verbandssatzung sowie § 13 GKG-LSA als auch § 12 Abs. 6 der Eigenbetriebsverordnung des Landes Sachsen-Anhalt auf

433.628,88 €

festgesetzt.

Die Verbandsumlage richtet sich nach der Anzahl der zum 30.06.2015 im Verbandsgebiet gemeldeten Einwohner. Es werden demnach

24,74486 €

zu den Einwohnern des einzelnen Verbandsmitgliedes festgesetzt.

Die Verteilung ergibt sich wie folgt:

MitgliedsgemeindeEinwohner zum
30.06.2015
Anteil in %Betrag
VGem. An der Finne5.48031,27%135.601,82 €
VGem. Unstruttal8.42148,05%208.376,45 €
Stadt Querfurt2.85616,31%70.745,55 €
VGem. Weida-Land7644,36%18.905,07 €
Summe:17.524100,00%433.628,88 €

Von der Umlage werden zur Deckung des Finanzbedarfes

im Erfolgsplan433.628,88 €entspricht24,74486 €/E
Summe:433.628,88 €entspricht24,74486 €/E

verwendet.

Die Umlage ist vierteljährlich im Voraus gemäß Umlagebescheid an den AZV Unstrut - Finne zu zahlen.

§ 5

Der Höchstbetrag der Kassenkredite zur rechtzeitigen Leistung von Ausgaben nach dem Wirtschaftsplan wird auf

1.500.000,00 €

festgesetzt. Hiervon sind

1.500.000,00 €

zweckgebunden für die rechtzeitige Zahlung von Rechnungen für Investitionsmaßahmen (Zwischenfinanzierung) vorgesehen.

§ 6

Der Wirtschaftsplan 2016 tritt nach seiner öffentlichen Bekanntmachung zum 01.01.2016 in Kraft.


Nebra, den 15.12.2015

Herr Dr. List
Verbandsgeschäftsführer


Genehmigungsvermerk:

1. Der Gesamtbetrag der vorgesehenen Kreditaufnahme für Investitionen und Investitionsförderungsmaßahmen in Höhe von 1.552.225 € wird gemäß § 16 Abs. 1 GKG LSA i. V. m. § 108 Abs. 2 KVG LSA genehmigt.
2. Der im Wirtschaftsjahr 2016 in § 5 des Wirtschaftsplans i. H. v. 1.500.000 € festgesetzte Höchstbetrag, bis zu dem Liquiditätskredite in Anspruch genommen werden dürfen, wird gem. § 16 Abs. 1 GKG LSA i. V. m. § 110 Abs. 2 KVG LSA genehmigt.

Der Wirtschaftsplan 2016 des AZV Unstrut-Finne liegt zur Einsichtnahme in der Zeit vom 10.03.2016 bis 24.03.2016 im Verwaltungsgebäude des AZV Unstrut-Finne, Schlosshof 5 in Nebra im Zimmer 308 zu folgenden Zeiten öffentlich aus: Montag - Freitag 09:00 - 12:00 Uhr, Dienstag 13:00 - 18:00 Uhr u. Donnerstag 13:00 - 16:00 Uhr.