Satzungen

Satzung zur Änderung der Abwasserbeseitigungssatzung
(1. Änderungssatzung)

Artikel 1: Satzungsänderungen

§ 1, Abs. 1, Satz 1 und Satz 2 wird wie folgt neu gefasst:

Der Abwasserzweckverband Unstrut – Finne (nachfolgend AZV) betreibt als öffentliche Einrichtung nach Maßgabe dieser Satzung zur Beseitigung des in seinem Entsorgungsgebiet anfallenden Abwassers (Schmutzwasser; Niederschlagswasser) rechtlich jeweils selbstständige Anlagen

1. zur zentralen Schmutzwasserbeseitigung:

a. eine rechtlich selbstständige öffentliche Einrichtung im Einzugsbereich der biologisch arbeitenden Kläranlage Karsdorf;

b. eine rechtlich selbstständige öffentliche Einrichtung im Einzugsbereich der Kläranlagen Laucha, Krawinkel sowie Burkersroda.

Hinsichtlich der Abgrenzung der zwei zentralen öffentlichen Einrichtungen erfolgt eine graphische Darstellung als Anlage 1, welche Bestandteil der Abwasserbeseitigungssatzung ist.

Artikel 2: Inkrafttreten

Diese Änderungssatzung tritt rückwirkend zum 01.01.2012 in Kraft.


Nebra, den 22.05.2012

Reiche
ehrenamtlicher Verbandsgeschäftsführer


Bekanntmachungsvermerk:
Die amtliche Bekanntmachung der Satzung erfolgte am 30.05.2012 im Wochenspiegel, Ausgabe Naumburg-Nebra und Umgebung sowie Merseburg/Querfurt und Umgebung.


Anlage 1: Räumliche Abgrenzung der Gebiete Nebra / Laucha - Bad Bibra

Gebiete Nebra / Laucha-Bad Bibra